IMA Richter & Röckle GmbH & Co. KG: Home

Contact

iMA office Freiburg
Dr. Frank Braun
braun(at)ima-umwelt.de
Telephone: +49-761–202-3766

iMA office Stuttgart
Dr. Jost Nielinger
nielinger(at)ima-umwelt.de
Telephone: +49-7156-4389-15

MISKAM

Das Anwendungsgebiet des Modells MISKAM (Mikroskaliges Klima- und Ausbreitungsmodell) liegt bei Prozessen, bei denen Gebäude den Transport von Schadstoffen beeinflussen. MISKAM ist ein nicht-hydrostatisches und prognostisches Strömungs- und Ausbreitungsmodell. Eine große Stärke des Modells liegt in der expliziten Berücksichtigung der Auswirkungen von Gebäuden auf das Windfeld. Die Lösung der vollständigen dreidimensionalen Bewegungsgleichungen durch das Modell erlaubt z.B. die Berechnung von gebäudeinduzierten Nachlaufwirbeln. Auch komplexe Quell- und Gebäudestrukturen lassen sich so präzise untersuchen.

MISKAM wird bei kleinräumigen Ausbreitungsprozessen mit typischen Modellausdehnungen von einigen 100 m angewendet. Derartige prognostische Modelle sind sehr rechenzeitaufwändig. Dies begrenzt sowohl die Größe des Rechengebiets als auch die horizontale Auflösung von Ausbreitungsrechnungen. Für Prozesse, die sich über größere Entfernungen erstrecken oder in einem größeren Gebiet hochaufgelöst untersucht werden sollen, kommen auch diagnostische Modelle wie ABC infrage. Eine umfassende Übersicht sowohl über die Einsatzmöglichkeiten prognostischer Modelle als auch wissenschaftliche Hintergrundinformationen findet sich bei der Beschreibung des Modells FITNAH.

MISKAM wurde an der Universität Mainz entwickelt. Es wird laufend erweitert und anhand von Messergebnissen validiert.